Stadtmeisterschaft 2012: 1. und 2. Mannschaft erreichen Endrunde! Ü32-Altherren enttäuschen als Vierter!

Die 1. und 2. Mannschaft des SV Hausberge haben mehr oder weniger souverän die Endrunde der diesjährigen Portaner Stadtmeisterschaft erreicht.

Die Mannen um Trainer Mike Achtelik blamierten sich gleich zum Auftakt gegen TuS Holzausen/Porta und verloren das Spiel mit 3:1 (Torschütze: Tim Jüngling). Allerdings hatte man auch Pech das das Führungstor zum 2:1 nicht anerkannt wurde, obwohl der Ball deutlich hinter der Linie war.
In den folgenden 2 Spielen konnte man dann allerdings den TuS Kleinenbremen mit 2:0 (Tore: Gennadi Gerzen, Tim Jüngling) und den gastegebenden TuS Porta mit 3:0 (Tore: Patrick Meihöfer (2), Tim Jüngling) besiegen, so dass man sich als Gruppenzweiter für die Endrunde qualifizierte.
In dieser treten dann am kommenden Samstag ab 17.00 Uhr der TuS Kleinenbremen, SV Hausberge, TuS Holzhausen/Porta, SC BW Lerbeck und SuS DE Costedt gegeneinander an um den Stadtmeister 2012 zu ermitteln. Einen klaren Favorit gibt es in diesem Jahr nicht, so dass eine sehr spannende Endrunde erwartet wird!

Die 2. Mannschaft konnte sich ebenfalls mit 10 von 12 möglichen Punkten in der Vorrunde souverän für die Endrunde qualifizieren. Die 3. Mannschaft schied leider aus, konnte sich aber in einigen Spielen doch sehr gut verkaufen!
Die Mannschaft von Spieler-Trainer Nils Riemke trifft am Samstag ab 13.30 Uhr auf FSC Eisbergern III, TuS Porta II, SC BW Lerbeck II und SuS DE Costedt II. Auch hier werden interessante Spiele erwartet!

Die beiden Hausberger Teams würden sich am Samstag über reichlich Unterstützung freuen und hoffen das die Lerbecker Halle von den Hausberger Fans dominiert und die Halle in einen kleinen Hexenkessel verwandelt wird!

TuS Kleinenbremen Stadtmeister bei den Ü32-Altherren

Verdienter Stadtmeister bei den Altherren wurde der TuS Kleinenbremen, der mit Mathias Heithölter den überragenden Mann in seinen Reihen hatte und den Titelverteidiger mit 8 Toren zum erneuten Titelgewinn schoss.
Die topbesetzte Mannschaft des SVH konnte ihrer Favoritenstellung leider nicht gerecht werden und scheiterte immer wieder am eigenen Unvermögen.  So sprang nach 2 Niederlagen, 2 Unentschieden und nur einem Sieg am Ende nur der 4. Platz heraus.

Nun ruhen die Hoffnungen auf den anderen beiden Teams des SV Hausberge einen Titel mit in die „Hauptstadt“ zu nehmen…