Kreisliga C-1, TuS Kleinenbremen II – SV Hausberge III 3:0 11. Spieltag

Verdient verloren!

Am letzten Sonntag stand das Derby gegen den TuS aus Kleinenbremen statt. Eigentlich gibt es zu diesem Spiel nicht viel zu sagen, WIR haben auch in der Höhe verdient mit 3:0 verloren. Schon in der 1. Halbzeit hatte Kleinenbremen eine Vielzahl an Chancen, welche aber durch Unvermögen seitens der KLeinenbremer vergeben wurden oder aber unser Keeper Marc im Weg stand. Wir hatten zwar auch die eine oder andere Chance aber eine Führung wäre nicht verdient gewesen. So ging es mit einem schmeichelhaften 0:0 in die Kabine, nach der Pause gerieten wir dann durch einen Freistoß ins Hintertreffen (50.min). Es soll Tage geben an dem Marc diesen Ball hält… dennoch war Marc an diesem Tag einer der wenigen die ansonsten eine gute Leistung zeigten. Nach dem 1:0 kamen wir komischerweise etwas besser ins Spiel, aber erspielten uns zu wenige Torchancen. In der 65.min dann ein weiterer Rückschlag, Kleinenbremens Stürmer bekam den Ball in den Lauf und lief alleine auf Marc zu, unser Libero Stephan jagte hinterher und fasst dem Stürmer leider auf die Schulter, sodass dieser das Geschenk eiskalt annahm und sich fallen ließ. Folgerichtig oder nicht bekam Stephan die Ampelkarte. Mit 10 Mann entwickelte sich eine Art Schlagabtausch. Das Spiel ging jetzt hin und her und Kleinenbremen konterte uns gnadenlos aus. In der 75. min fiel nach einem Konter das 2:0.. Die Messe war gelesen… Wir versuchten weiterhin das Spiel so gut wie möglich über die Bühne zu bringen und hatten auch noch 2 gute Chancen welche vom gegnerischen großartig pariert wurden. Kurz vor Schluss fiel dann noch ein kurioses 3:0. Ein verletzter Spieler wurde während eines Konters für KLeinenbremen wieder ins Spiel gewunken, bekam den Pass und lief von der Mittellinie alleine auf Marc zu und vollendete. Es soll Schiedsrichter geben die so eine Situation sehen und einen Spieler nicht wieder ins Feld lassen wenn die eigene Mannschaft im Ballbesitz ist, diese Aktion war mehr als unglücklich… Im Endeffekt war es aber egal, denn WIR haben das Spiel verloren. Wir haben uns mal wieder mit uns und dem Schiedsrichter beschäftigt als mit dem SPIEL! Ich hoffe, die Mannschaft reißt sich in den letzten Wochen nochmal zusammen und WIR können mit einem guten Gefühl in die Winterpause gehen.

Aufstellung: M. Schimansky, S. Deutsch, A. Newey, M. Bekemeier, M. Kuhn (67.min N. Riemke), S. Newey, N. Gerlitz, J. Humke, P. Todeskino, M. Achtelik( 70.min K. Rost), M. Schumann (75.min T. Müller)

Tore: 1:0 Könemann 50.min, 2:0 Khalil 75.min, 3:0 Bünte 85.min

Vorkommnisse: 65.min Rote Karte wegen Notbremse Stephan Deutsch…

Sonntag spielen wir um 14:30 Uhr in BARKHAUSEN gegen TuS Oeynhausen II.

Kreisliga C-1, TuS Porta Westfalica II – SV Hausberge III 1:2 8. Spieltag

Ein dreckiger Sieg…

Am gestrigen Sonntag waren wir zu Gast beim Tabellenletzten in Nammen. Die letzten Resultate und der Blick auf die Tabelle sollten einen klaren Sieg für den Sv Hausberge ergeben, doch es kam völlig anders. Im Vergleich zur Vorwoche wurde die Mannschaft komplett durcheinander gewürfelt. Ganze 6 Mann wurden in der ersten 11 ausgetauscht, was zur Folge hatte, das es von Anfang an ein Spiel mit vielen unnütigen Ballverlusten wurde. Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware bis zur 15. min. Nach einer Flanke setzte Andi Bunge einen Kopfballtorpedo ins Eck, welcher noch vom Keeper entschärft wurde, Andi setzte nach und chippte den Ball mit viel Gefühl über den Keeper hinweg ins Tor. Kurz vor der Pause erhöhte Mike Achtelik auf 2:0, endlich besiegte er seinen Torfluch und legte mal wieder einen Ball ins Netz. In der 2. Halbzeit stellte die 3. Mannschaft dann das Fussball spielen ein. Porta erspielte sich zwar keine zwingenden Torchancen, aber man wurde das Gefühl nicht los, dass dieses Spiel noch nicht vorbei war. Kurz vor Schluss wurden wir dann für unsere Passivität bestraft. Nach einem langen Ball kam der gegnerische Stürmer frei zu Schuss und die Sache wurde nochmals richtig spannend. Gott sei Dank pfiff der Schiedsrichter die Partie rechtzeitig ab, sodass dieses Spiel gewonnen wurde. Im Grunde heisst es: Mund abwischen und weitermachen. Das wir besser Fussball spielen können, dass haben wir diese Saison schon in dem ein oder anderen Spiel gezeigt. Unter der Woche werden wir im Training weiterhin versuchen unsere Defizite zu minimieren. Am Wochenende haben wir Spielfrei, sodass wir uns am 26.10. in Haddenhausen wiedersehen.

Aufstellung: P.Dreier, A.Bunge, S.Deutsch, M.Bekemeier(70min. A.Newey), S.Newey(55.min J.Humke), M.Kuhn, N.Riemke, M.Parnow, P.Todeskino, K.Rost(60.min M. Schumann), M.Achtelik

Tore: 0:1 A.Bunge (12.min), 0:2 M.Achtelik (43.min), 1:2 R.Scuderi (89.min)

Kreisliga C-1, FSC Eisbergen III – SV Hausberge III 2:1 5. Spieltag

Serie gerissen….

Nach dem wir vor Wochenfrist aus unerklärlichen Gründen nicht gespielt haben, stand an diesem Spieltag das Derby gegen die 3. Mannschaft des FSC Eisbergen an.

Es kam wie es kommen musste, Stadtfest und Fussball das passt einfach nicht zusammen.

Trotz guter Leistung in der 1. Halbzeit verloren wir das Spiel völlig verdient, aber unglücklich mit 2:1. In der 1. Halbzeit erspielten wir uns sehr gute Chancen, die leider wieder nicht genutzt wurden. Eisbergen kam in den ersten 40 min zu keiner ernsten Torchance, erst nach dem Führungstreffer durch Patrick „Piddel“ Todeskino in der 25min wurde Eisbergen stärker. Kurz vor dem Pausenpfiff klärte erst Marc einen Schuss und anschliessend stand Micha goldrichtig und klärte auf der Linie mit dem Kopf. Nach der Pause ließen wir leider nach und Eisbergen kam zu vielen guten Chancen, die unsere Nummer 1 Marc mit teils spektakulären Paraden abwehrte. In der 75.min war aber auch er machtlos und es hieß 1:1… die Jungs versuchten nochmal alles und kamen durch 2-3 Konter zu guten Möglichkeiten, leider sollte es nicht sein. Es kam die 90.min und der ansonsten gute Schiedsrichter erlaubte sich eine kleine Unaufmerksamkeit… Der Spieler der die Flanke zum 2:1 Siegtreffer schlug, stand im Abseits. Alles in Allem war der Sieg für Eisbergen verdient, trotzdem wird der Kopf jetzt nicht in Sand gesteckt. Die Saison ist noch lang und aus Fehlern lernt man. Wir nehmen die erste Hälfte mit und zeigen uns am Wochenende verbessert, wenn wir SuS DE Costedt auf dem Bergsportplatz empfangen.

In diesem Sinne, Kopf hoch und weitermachen!

Aufstellung:

M. Schimansky, T. Fritsch, R. Althoff, S. Deutsch(75.min N.Ebert), H. Kache, M. Kuhn, J. Humke(55.min J. Pettenpaul), S. Newey, P. Todeskino, M. Achtelik, M. Schumann(55.min T. Dreier)

Tore: 0:1 Todeskino (25min), 1:1 Prins (75.min), 2:1 Bentley (90.min)

 

Kreisliga C-1, TuS Porta Barkhausen – SV Hausberge III 2:4 3. Spieltag

Die Serie hält…

Am Sonntag spielt der 3. Mannschaft in Barkhausen und behielt auch hier die Oberhand. Leider, man möge es mir verzeihen, war ich nur die letzten 35 min am Platz. Zu diesem Zeitpunkt stand es 2:2. Nach 5 min stand es 2:0 für Barkhausen, diese erzielten schnell 2 Kontertore und hatten weitere Chancen das Ergebnis zu erhöhen. Der Sv Hausberge fing sich langsam aber sicher und kam folgerichtig durch David Brandt zum 1:2. Kurz vor der Pause stellt Nils Riemke den 2:2 Pausenstand her. Die 2. Halbzeit begann mit guten Chancen auf Hausbergerseite, allerdings kam es  durch Verletzungen von Patrick und Tobias Dreier zu einem kleinen Bruch. In der 70 min erwies David Brandt der Mannschaft einen Bärendienst und flog, berechtigt oder nicht, mit Gelb Rot vom Platz. Die Mannschaft zeigte aber auf dem Platz wie groß ihr Teamgeist ist, trotz einem Mann weniger gelang dem SVH das verdient 3:2. Nach mustergültiger Flanke von Richard Althoff köpfte Manuel Schumann den Torwart an, der Ball sprang zurück ins Feld und, ich mag es kaum sagen, NILS „Riemy“ Riemke nickte den Ball mit einem wuchtigen Kopfball über die Linie. Eine gewisse Erleichterung war zu spüren, aber es war noch genügend Zeit. Barkhausen versuchte alles, kurz vor Schluss machte Mike Achtelik mit seinem Freistoss von der Seitenlinie, gott sei dank!, alles klar. Das Spiel war nicht schön, aber wieder zeigte die Mannschaft eine hervorragende Einstellung und bog einen 2:0 Rückstand um. Alles in Allem war der Sieg verdient und so kommt es nun an diesem Sonntag zu einem weiteren Derby und Spitzenspiel gegen die Zweitvertretung vom TuS Holzhausen/Porta. Mein besonderer Dank gilt den zahlreich erschienenen Spielern, die wir Woche für Woche draussen lassen müssen. Die Stimmung im Team ist verdammt gut und wir hoffen, dass wir weiterhin allen Spielern ermöglichen in dieser Mannschaft zu spielen. Ein weiterer Dank gilt den Zuschauer, ich bin jedes Mal sprachlos wie viele Zusschauer man als 3. Mannschaft in der Kreisliga C haben kann… Danke, Danke, Danke!

In diesem Sinne,

Teamgeist und Zuschauer, Holzhausen kann kommen!

Aufstellung: Marc Schimanksy, Patrick Dreier(Manuel Schumann), Tobias Dreier, Mike Achtelik, David Brandt(Thomas Fritsch), Sven Newey, Andreas Bunge, Nils Ebert(Jan Pettenpaul), Richard Althoff, Nils Riemke, Patrick Todeskino.

Tore: 1:0, 2:0, 2:1 D. Brandt, 2:2 N. Riemke, 2:3 N. Riemke, 2:4 M. Achtelik

Kreislga C-1, SC Oberbecksen/Babbenhausen – SV Hausberge III 1:4 1. Spieltag

Auftakt nach Maß!

Die Vorbereitung verlief hervorragend. Es waren immer genügend Spieler anwesend, sodass ein vernünftiges Trainigsprogramm durchgezogen werden konnte. Die Testspiele dagegen verliefen eher schlecht, aber das tat der guten Stimmung in Mannschaft keinen Abbruch.
Gegen einen sehr sehr tiefstehenden Gegner fand die Mannschaft sehr schnell zu ihrem Rhythmus und konnte sich einige Chancen erarbeiten, welche allerdings kläglich vergeben wurden oder aber der Keeper mit 2-3 starken Paraden glänzend parierte. Natürlich, wie sollte es auch anders sein, wenn man seine Chancen vorne nicht macht dann bekommt man die Quittung dafür…                                                                                                               Mit dem ersten Torschuss gelang Oberbecksen völlig aus dem Nichts das 1:0. (15.min) Hausberge reagierte darauf sehr nervös und teilweise überhastet, obwohl Sie das Spiel ganz klar im Griff hatten. Durch einen abgefälschten Schuss von unserem Kapitän Patrick „Piddel“ Todeskino glich der Sv Hausberge völlig zurecht aus.(29.min) 30 Sekunden später stellte Tobi Dreier die Weichen auf Sieg, sein linker Hammer schlug unhaltbar im Eck ein.(30.min) Nur 5 Minuten später schraubte Mike Achtelik das Ergebnis auf 3:1. Hendryk setzte sich über Rechts stark durch, spielte in Mitte wo Mike am ersten Pfosten locker einschob. Mit dem 3:1 gings in die Pause. Durch zwei Wechsel in der Pause geriet der SVH in Schwierigkeiten, die Leichtigkeit aus der 1. Halbzeit war wie verflogen. Gott sei Dank wurde diese Phase ohne weitere Zwischenfälle überstanden. Je länger das Spiel dauerte desto stärker wurde der SVH. Wiederum wurden einige Chancen leichtfertig vergeben. Nach einer Ecke stand Piddel wieder goldrichtig, aus 16 Metern schlenzte er den Ball mit Links in die lange Ecke. (88.min) Alles in allem war der Sieg mehr als verdient. Er hätte durchaus höher ausfallen können, wenn nicht gar müssen. Die ersten 3 Punkte sind eingefahren und somit gehts jetzt gestärkt in die Derbywochen!

Aufstellung: M.Schimansky, T. Fritsch, N.Ebert (46.min S.Newey), A. Bunge, R.Althoff, M.Parnow (46. min M.Kehl), D. Brandt, H. Kache (60.min M.Kuhn), P.Todeskino, M. Achtelik, T. Dreier

 

Kreislga C,Gr.1, SV Hausberge III : TUS Barkhausen I (1:1),30 Spieltag

Versöhnlicher Abschluß

Serie beendet, Platz 6 gehalten und eine weitestgehend ordentliche Saison hat die III Mannschaft vom SVH gespielt.  Im letzten Spiel gab es ein Unentschieden gegen die I Mannschaft vom TUS Barkhausen. Somit heißt es auch Abschied nehmen von York von Kölln als Betreuer.Vielen Dank Yockel für Deine jahrelange Unterstützung, ich denke wir beiden haben uns ganz gut ergänzt. Der Mannschaft wünsche ich alles Gute den neuen Leuten am Ruder ein glückliches Händchen und hoffe, das die Truppe weitestgehend zusammen bleibt. Mit der Stadtmeisterschaft am 29.06. könnt Ihr gleich unter Beweis stellen, das Ihr guten Fussball spielen könnt. Also Männer:Viel Glück in der neuen Spielzeit und haltet weiter so zusammen.

Pizza Vogt

 

 

Kreisliga C,Gr.1, BW Holtrup II : SV Hausberge III (0:2),29.Spieltag

Schönes Abschiedsgeschenk

Nach zuletzt doch oftmals mäßigen bis wirklich schlechten Leistungen, hat die III vom SV Hausberge zurück in die Erfolgsspur gefunden. Am vorletzten Spieltag konnten wir nach einem sehr ansprechendem Spiel einen 2:0 Sieg aus Holtrup mitbringen und den 6 Platz gegen den TUS Holzhausen II verteidigen. Durch die Bank spielten alle Akteure um etliches besser als beim 1:6 gegen DE Coestedt eine Wochen zuvor. Wir spielten sehr geduldig mit viel Einsatzwillen und Kampfgeist. Nach bereits recht guten Chancen in der ersten Halbzeit, sorgte Manuel Schumann mit einem sehr schönem Tor in der 76 Minute für die 1:0 Führung des SVH. Hochmotiviert waren auch wieder unsere beiden „Aushilfen“ aus der A-Jugend,Tobi Dreier und Rene-Christian Lutz, die sich wie alle anderen heute voll reingehängt haben. In der ersten Minute der Nachspielzeit gelang dann unserer Geheimwaffe im Sturm, Nils Riemke, das verdiente 2:0.Nach dem ersten Zuspiel noch 2 Meter frei vor einem total  l e e r e n  Tor stehend ,wartete er einige Sekunden auf den Keeper um den Ball dann an ihm vorbei ins Tor zu schießen.Allerdings, fast wäre dieses Unterfangen noch in die Hose gegangen. Mein Wunsch, mir zu meinem letzten Spiel als Betreuer noch einen Sieg zu schenken, hat die Mannschaft voll umgesetzt und Schumi hat sein Tor sogar mir gewidmet. Ich sage nur vielen vielen Dank an die Truppe, die sich ja oft zwischen „Genial und katastrophal“ bewegt. Schenkt am Samstag im letzten Spiel Yockel zum Abschluss auch noch einen Sieg, dann ist auch Platz 6 sicher. In der neuen Saison unter neuer Leitung wünsche ich dem neuen Betreuerstab und den Jungs alles Gute. Mein Dank geht auch an Yockel:Die Zusammenarbeit in den 4 Jahren hat viel Spaß gemacht und immer funktioniert! Ich werde nach 20 Jahren jetzt mal kürzer treten und sage noch einmal Danke an Euch,das Ihr immer mitgezogen habt!

 

Der SVH spielte:M.Schimanski,A.Newey,T.Althoff,E.Bornemann,C.Düker,S.Newey,R.-C-Lutz,P.Budde,T.Dreier,N.Riemke,M.Schumann

Ersatz:M.Kuhn,P.Todeskino,T.Fritsch

Torfolge:(0:0), 0:1 Manuel Schumann 76.Minute, 0:2 Nils Riemke 90+1 Minute

Kreisliga C,Gr.1 Spieltage 26 und 27 für SV Hausberge III

Kurz und knackig

Leider sind die letzten beiden Spielberichte mangels Zeit nicht zustande gekommen.Gegen den Tabellenzweiten aus Dehme lieferten wir bis zur Halbzeit eine starke Partie ab und konnten mit dem Stand von 1:1 zufrieden sein.Nach 90 Minuten mußten wir uns dann doch 5:2 geschlagen geben, obwohl in diesem Spiel mehr drin gewesen wäre.

Gegen den Tabellendritten liefen gerade man 11 gesunde Spieler auf den Platz, und bis zur Pause (1:1) lief es recht ordentlich (Torschütze P.Dreier)Das 5:1 nach 90 Minuten tut allerdings nicht mehr so weh, da uns die Punkte zuerkannt wurden, da der FSC Wechselvorschriften nicht beachtet hat. Somit belegen wir mit 46 Punkten den 6 Tabellenplatz und haben mit Coestedt II,BW HoltrupII und Barkhausen I in den letzten 3 Saisonspielen noch lösbare Aufgaben vor uns.

Nächste Woche erscheint der Spielbericht hoffentlich wieder in alter Form

Kreisliga C,Gr.1 FC Assyrian Bad Oeynhausen II : SV Hausberge III (5:0),25.Spieltag

Unter Wert geschlagen!

Ein Satz mit x…Deutlich, aber zu deutlich ging unsere III Mannschaft am Sonntag im Schulzentrum Nord baden.Außerdem waren wir stark ersatzgeschwächt.Matthias Riechmann und Jürgen Beimstroh, als gestandene Ü40iger erklärten sich bereit aus zu helfen. Zudem erhielten wir noch Verstärkung von Tobi Dreier,schon zum wiederholten Male aus der A-Jugend, der aber wieder einmal einen super Kick hinlegte. Erstmals aus der A-Jugend dabei Rene Christian Lutz, der ebenfalls in der 2ten Hälfte für viel frischen Wind sorgte. An dieser Stelle – lieben Dank dafür -, denn selbstverständlich ist das auch nicht, wenn man um 11.00 Uhr vormittags schon 90 Minuten in den Beinen hat. Zum Spiel ganz kurz: Die Assyrer durch die Bank sehr ballsicher waren ein Klassegegner und mit sehr schnellen Stürmern immer gefährlich. Das war auch der Grund warum wir zur Halbzeit mit 3:0 im Hintertreffen waren.Vorne war zu wenig Aggressivität und hinten haben wir uns eiskalt auskontern lassen. Die zweite Halbzeit fing denkbar schlecht an. Nach wenigen Minuten sprang ein 16m Schuss von der Latte an den Rücken unseres Keepers und von da ins Tor. Eigentlich hatten wir nach dem 3:0 vor deutlich besser zu werden. Plötzlich drehte das Spiel, der SVH konnte den Gegner 25 Minuten in die eigene Hälfte drängen und hatte mit Patti Dreier die beste Möglichkeit zum 1:4, als dieser eine schöne Flanke aus 3 m per Kopf nicht im Gehäuse unterbringen konnte. Wie gesagt, die beiden A-jugendlichen machten vorne ordentlich Druck und eigentlich hatten wir mehr als nur den Anschlusstreffer verdient, aber nicht einmal der gelang uns an diesem Sonngtag.Im Gegenteil, ein weiterer Konter führte zum viel zu hohen 5:0 und gleichzeitig dem Endstand.Mit Dehme II und dann in Eisbergen III haben wir auch die nächsten 2 Wochen richtige Kracher vor der Brust. Trotzdem werden wir versuchen Punkte zu sammeln

Der SVH spielte:M.Schimanski,T.Althoff,A.Newey,J.Beimstroh,S.Deutsch,S.Newey,M.Kehl,P.Budde,P.Dreier,P.Todeskino,M.Schumann

Auswechselspieler:T.Dreier,R.C.Lutz,M.Riechmann

1 2 3 8