Altherren Weihnachtsfeier am 08.12. um 19 Uhr

Liebe Sportkameraden, hallo Männer,

natürlich findet auch dieses Jahr im Kreis der Alt-Herren die alljährliche Weihnachtsfeier statt. 

Wo? Im neuen Sportheim des SV Hausberge SZ Süd am Sportbergplatz

Wir werden vorher kein Hallentraining absolvieren, onder treffen uns um 19 Uhr. Das Essen beginnt ca. 19.30 Uhr. 

Nach dem Essen ist wieder Knobeln angesagt, bei dem der Sieger durch mehrere Runden ermittelt wird. Wie immer wird für jeden von euch in Preis winken.

Für „Frei-Essen und -Trinken“ ist gesorgt, wenn ihr bereit sei einen einmaligen Kostenbeitrag von 15 Euro spätestens bei Erscheinen zu entrichten. 

 

Details entnehmt Ihr eurer persönlichen Einladung, die jeder per Post erhalten hat.

Zu- und Absagen bitte an Matthias

______________
im Auftrag von Matthias

Kurzes Dankeschön

Vielen lieben Dank an den Kommentar. Es ist schön auch mal gelobt zu werden.Passend ja auch zu der Tatsache, das ich die III abgegeben habe und künftig es diese Berichte nicht mehr geben wird. Der vom letzten Sonntag erscheint allerdings in Kürze

 

Zweite schlägt TSV Mellinghausen mit 5:0

Am 06.08.2010 fuhr die 2. Mannschaft zu einem Testspiel nach Sulingen, um dort gegen den neuen Verein von Ex-Hausbergespieler Pedro „Figo“ Pineihro anzutreten. Die Hinfahrt führte uns aufgrund von schlechten Informationen erstmal zum Haus des Präsidenten des Vereins. Nach kurzem Telefonat wurden wir zum richtigen Platz geführt und konnten somit beginnen.

Die Aufstellung war wie folgt: Stephan Abe – Richard Althoff, Mario Rother,Alexander Janzen – Christian Kortkamp,Tobias Müller,Eduard Schneider,Marc Damman,Kevin Keller – David Brandt, Gennadi Gerzen

Die ersten 20min wurden durch zahlreiche Fehlpässe und Unkonzentriertheiten bestimmt. Mellinghausen konterte einige Mal gut, fand seinen Meister aber immer in Stephan Abe. Der Schlussmann des Sv Hausberge machte eine super Partie mit vielen Paraden.

Nach 20min wurde, wie in der Kabine vorher angekündigt,  kräftig durchgewechselt. Christopher Düker und Nils Riemke kamen für David Brandt und Tobias Müller. Es waren keine 5min gespielt da spielte Mario Rother, der heute den urlaubenden Oliver Schimansky als Libero vertat, einen Traumpass in Richtung Christopher Düker der den Ball mit der Brust annahm und per Seitfallzieher im Tor versenkte. Der Bann war nun endlich gebrochen.

Der Sv Hausberge lies von da an wenig Chancen zu und erspielt sich zu dem noch einige hochkarätige Chancen die aber leider leider vergeben wurden. Kurz nach der Pause war es wiederrum Christopher Düker der den gegnerischen Keeper überwinden konnte. Nache einem klasse Passe von Kevin Keller lies der eingewechselte Oliver Schanze den Ball in den Lauf von Düker tropfen, dieser umkurvte noch 2 Spieler und schob mit links ein.

Eine gelungen Kombination führte dann auch zum 3. Tor des Abends und wieder hieß der Torschütze: Christopher Düker. Gennadi Gerzen spielte einen Querpass auf David Brandt dieser bediente Düker, der sich wieder durch 3 Gegenspieler dribbelt und den Ball mit Gewalt durch die Hosenträger des Keeper schoss. Kurze Zeit später spielte Gennadi Gerzen groß auf und schlug eine Flanke nach der anderen. In der 75. min musste Nils Riemke nur noch den Fuss hinhalten und kurz vor Schluss setzte Christian Kortkamp nach Flanke von Gerzen, per Kopf den Schlusspunkt.

Nachdem Spiel fuhren wir noch gemeinsam in die Stammkneipe des Klubs und tranken noch ein gemeinsamer Bierchen und plauderten mit „Figo“ noch über Alte Zeiten. Alles in Allem ein gelunger Test und ein schöner Abend.

Erste verliert Vorbereitungsspiel mit 6:0

Die 1. Mannschaft des SV Hausberge unterlag in einem Vorbereitungsspiel dem Landesligisten Preußen Espelkamp mit 6:0 (4:0).

Bereits nach 15 Minuten lag die stark ersatzgeschwäche Mannschaft des SVH mit 3:0 im Hintertreffen. Von da an rissen sich die Jungs von Trainer Mike Achtelik zusammen und gestalteten das Spiel recht offen, wobei Espelkamp trotzdem deutlich mehr Spielanteile besaß.

Im Endeffekt fiel der Sieg der Preußen um 1-2 Tore zu hoch und auch die Portaner Haupstädter hätten sich aufgrund zahlreicher Torchancen den ein oder anderen Treffer verdient gehabt.

Alles in allem war es Niederlage zur rechten Zeit, denn so ist jedem bewusst das wir noch 2 Wochen hart arbeiten müssen, damit wir am 1. Spieltag gegen den Aufsteiger aus Lohe bestehen können.