2014

Die dritte Mannschaft vom SV Hausberge wünscht allen Mitgliedern und Freunden des SV Hausberge einen guten Rutsch und ein gesundes Jahr 2014!!

Kreisliga C,Gr.1 DE Costedt I : SV Hausberge III, (0:9), 13.Spieltag

Wiedergutmachung!

 

Aufgabe erfüllt, 9 : 0 gewonnen und den Frust der letzten Woche weggeschossen. Genauso hatten wir es eigentlich geplant und es hat ja auch soweit funktioniert. Ziemlich deprimiert und ruhig ging es nach dem 0:8 gegen Eisbergen in der letzten Woche in der Hausberger Kabine zu. Wir wollten in jedem Falle uns das Selbstvertrauen gegen Deutsche Eiche zurück holen, was mit 9 Toren wunderbar geklappt hat. Von der ersten Minute an stand fest, dass dieser Gegner keiner war und die Tore zwangsläufig fallen mussten.Mit einer 5:0 Führung ging die III in die Kabine .Highlight der ersten Hälfte war nach 30 Minuten die Rechtsflanke durch M.Kehl, die fast von der Eckfahne , halbhoch, am Torwart vorbei, hinten in die lange Ecke flog. Ein bißchen glücklich aber sehenswert. Bis Minute 75 dauerte es dann eh der SVH mit dem Tore schießen weitermachte und noch 4x einlochte.Das 0:8 erzielte übrigens Patti Dreier per Elfmeter, der freundlicherweise den fehlenden M.Schimanski vertrat. Allerdings musste er im gesamten Spiel nur 1 Ball halten. Das waren einmal 3 einfache Punkte für das Habenkonto. Nächste Woche zuhause gegen die Reserve von BW Holtrup wird es sicherlich ungleich schwerer. Wie gesagt, die letzten 3 Hinrundenspiele sollen 9 Punkte bringen, die ersten 3 haben wir uns geholt. Konzentriert und motiviert werden wir Sonntag  hoffentlich die nächsten Punkte einfahren.

Der SVH spielte: P.Dreier, T.Althoff,E.Bornemann (A.Bunge 45 Min),S.Newey, N.Riemke, M.Kehl (S.Deutsch 72.Min),M.Achtelik (65 Min.Marc Wilson),C.Düker, T.FritschM.Schumann,S.Naumann

Tore: 0:1 S.Naumann (9.Min),0:2 M.Kehl(14.Min),0:3 M.Achtelik (16.Min),0:4 M.Schumann(24.Min),0:5 M.Kehl (31.Min)  –  0:6 M.Schumnann( 75.Min),0:7 S.Naumann (78.Min)

0:8 P.Dreier EF(83.Min), 0:9 S.Naumann (89 Min.)

 

 

Kreisliga C,Gr.1 BW Lerbeck II : SV Hausberge III, (1:3),9.Spieltag

Siegen nicht verlernt!

Endlich wieder einmal 3 Punkte, nach nur phasenweiser guter Leistung.So lautet das Kurzfazit.Der SVH verfiel von der 1 Minute an wieder in den zuletzt zu oft gespielten Trott,unkonzentriert,litargisch und anscheinend wenig Siegeswille.Alles was die Mannschaft in den ersten Spielen  auszeichnete scheint verschwunden, nur auf eines kann man sich immer noch verlassen.Einen Rückstand aufholen, scheint Hobby der Truppe zu sein, denn nach indiskutabler Leistung stand es zur Pause 1:0 gegen einen nicht schlecht aufspielenden Gastgeber.Mal wieder mußte ein Rückstand aufgeholt werden.Nach sehr deutlicher Kabinenansprache und einem Dreierwechsel in der Halbzeit, kam die Mannschaft neu motiviert zurück auf den Platz.Endlich konnte man mal wieder das Bemühen sehen und den Willen spüren, ein Spiel zu gewinnen.Es war keine Gala, aber eine kämpferisch ansprechende Halbzeit, die dann auch belohnt wurde.P.Todeskino mit einem schönen Weitschuß, M.Achtelik mit einem ungewollten Kunsttor und mit dem Schlußpfiff traf auch unser Goalgetter S.Naumann wieder.Es bleibt aber festzuhalten, das die gesamte Mannschaft in den nächsten Wochen gegen schwere Gegner sich anders präsentieren muß, wenn wir Platz 6 halten oder uns gar verbessern wollen.Die durchschnittsleitungen der letzten Wochen werden da nicht ausreichen.Am Sonntag im Spiel gegen Assyrian II können wir schon einmal den erstgen  Beweis antreten, dass es deutlich besser geht.

Der SVH spielte:M.Schimanski,M.Bekemeier (46 Min.A.Bunge),M.Wilson(46.Min.E.Bornemann),S.Deutsch,M.Kuhn(46.Min.M.Achtelik)  ,S.Newey,T.Fritsch,M.Kehl,P.Todeskino,M.Schumann,S.Naumann

Torfolge: 1:0 (20.Min), – 1: 1 P.Todeskino (55.Min.),1:2 M.Achtelik (69.Min),1:3 S.Naumann (90 Min.)

Kreisliga C,Gr.1 Tus Holzhausen Porta : SV Hausberge III,(2:2),3.Spieltag

Punkte liegengelassen!

Der Traumstart mit 9 Punkten wurde es leider nicht.Mit einem 2:2 mußte sich die Drittvertretung vom SV Hausberge am Sonntag bei TUS HOPO II zufrieden geben.Eine mäßige Leistung in den ersten 25 Minuten wurde prompt vom Gegner bestraft und wir lagen 2:0 hinten.Nach einer Ecke konnte HoPo per Kopf das 1:0 erzielen, weil die Abwehr in diesen Moment den Namen nicht verdient hatte. Aus dem Gewühl heraus fiel dann in der 22 Minute das Holzhauser 2:0.Als nach schöner Hereingabe von Nils Riemke unser Mittelstürmer S.Naumann mit einem behertztem Schuß auf 1:2 verkürzen konnte, fand Hausberge zurück in das Spiel und erzielte durch P.Todeskino kurz vor der Pause noch den Ausgleich.In der zweiten Hälfte fanden wir zuerst nicht ins Spiel zurück, doch so ab Minute 60 gelang es Hausberge im 5 Minuten Takt gute bis beste Tormöglichkeiten heraus zu spielen, doch wie so oft, wir gingen fahrlässig mit diesen Möglichkleiten um.Im entscheidenen Moment fehlte das Selbstvertrauen zum erfolgreichen Abschluß oder die Chancen wurden viel zu hektisch , leichtfertig vergeben.Hausberge war über weite Strecken die bessere Mannschaft, vergaß aber leider das Tore schießen.So mußte man am Ende mit einem Unentschieden zufrieden sein.Am nächsten Sonntag, beim 4 Auswärtsspiel hintereinander wollen wir es dann aber besser machen und die Chancen nutzen.Nur dann hätte der gute Saisonstart sich gelohnt, zumal es am Stadtfestfreitag zum derzeitigen Tabellenführer und Mitfavoriten in dieser Gruppe geht, zum TUS Volmerdingsen IV.

Der SVH spielte: M.Schimanski,N.Ebert(79 Min.M.Wilson),T.Althoff,S.Deutsch,T.Fritsch,S.Newey,M.Kehl(65 Min.W.Schulz),N.Riemke,P.Todeskino,B.Naumann,M.Schumann (70 Min.M.Kuhn)

Torfolge:1:0 (15 Min.),2:0 (22 Min.), 2:1 S.Naumann (30 Min.), 2:2 P.Todeskino (40 Min.)

Kreisliga C,Gr.1 TUS Kleinenbremen : SV Hausberge (1:5),1.Spieltag

Guter Auftakt

Zum ersten Serienspiel trat die dritte vom SV Hausberge bei der Reserve von TUS Kleinenbremen an (Heimrecht getauscht)Konzentriert und spielerisch ansprechend ging man ans Werk und nach einem schönen Spielzug konnte Basti Naumann in der 8 Minute das erste Saisontor für seine Farben erzielen.Leider verflachte das Spiel dann 20 Minuten sehr und der TUS kam zum glücklichen Ausgleich in der 16 Minute.Bis zur PAuse hatte der SVH Übergewicht im Mittelfeld, ließ aber 4 bis 5 sehr gute Torchancen ungenutzt.Mit einem 1: 1 ging es auch in die Pause.Hauptkritik der Pausenansprache war die mangelnde Torausbeute und hier tat sich auch nach der Pause wenig.Endlich, in der 70 Minute konnte wiederum B.Naumann,ein Mißverständnis zur Hausberger Führung n utzen, und als P.Todeskino in der 80 Minute das 1: 3 gelang, war die Moral des Gegners dahin und auch konditionell merkte man , das an diesem Tag der SVH stärker war.So gelangen uns in der Nachspielzeit durch M.Schumann mit einem schönen Kopfball und N.Riemke mit einem Schlenzer aus 13 Metern noch 2 Tore zum 1: 5 Endstand.Mir Spannung darf man diese Gruppe in dér neuen Saison beobachten, die mit 6-8 Mannschaften sehr ausgeglichen sein wird.Unser Saisonziel soll sein unter den ersten 6 mikt zu spieln, was in dieser Gruppe sicher schon ein Erfolg wäre.Patrick Dreier aus der II Mannschaft hütete für den verhinderten M.Schimanski das Tor, und machte seine Sache sehr gut.Nächsten Sonntag müssen wir bei der II Mannschaft von Weser Leteln antreten und wollen natürlich etwas zählbares mit nach Hausberge nehmen.

Der SV Hausberge spielte:P.Dreier,A.Bunge(52.Min.N.Ebert),T.Althoff,S.Deutsch,T.Fritsch,A.Newey,M.Kehl,M.Bekemeier (63.Min.M.Kuhn),N.Riemke,P.Todeskino,S.Naumann,(72.Min.M.Schumann)

Tore:0:1 S.Naumann 8.Min, 1:1 16 Min, – 1:2 70.Min.S.Naumann,1:3 80.Min.P.Todeskino,1:4 91 Min.M.Schumann, 1:5 91.Min.N.Riemke

Kreisliga C,Gr1 Die letzten beiden Spieltage SV Hausberge III

Luft raus? – Chance vertan?

3:3 hieß es bei Hille II und 0:2 ging die Partie gegen TUS Victoria Dehme II verloren. In hille startete man wieder einmal eine grandiose Aufholjagd und kam nach einem 3:0 zur Halbzeit noch zu einem Unentschieden.Wobei Sebastian Naumann den Anschlusstreffer erzielte und A.Newey mit einem 40 Meter Schuß sowie einem wunderschönen Kopfball in der Nachspielzeit für den Ausgleich sorgte,Außerdem wurden 2 Tore durch Manuel Schumann nicht anerkannt,sodaß man hätte sogar noch gewinnen können.

Nach einer indiskutablen Leistung letzte Woche gegen Dehme II werden wir jetzt in den letzten beiden Spielen versuchen, die Serie vernünftig und als Tabellendritter ab zu schließen.

 

Kreisliga C,Gr.1, SV Hausberge III : RW Rehme II, (4:2),20.Spieltag

Glücksmomente live erleben!

Schöne Momente dürfen wir momentan mit der dritten vom SVH erleben´.Nachdem wir uns nach der Vorjahresniederlage gegen Holtrup die drei Punkte am Sonntag wiederholten, so konnten wir auch die Schmach der 8:4 Hinspielniederlage bei RW Rehme gestern wieder gerade biegen.Es war bloße Genugtuung das 4:2 gestern, nachdem wir im Hinspiel vom Betreuer der Rehmer restlos verpfiffen wurden und auch noch ohne Torwart spielten.Der Anfang war allerdings alles andere als perfekt.Die Rehmer begannen stark und ließen die Hausberger kaum über die Mittellinie kommen.Nach einer Viertelstunde war es dann auch soweit, der Gast führte 1:0 und erhöhte in der 42 Minute durch einen Kopfball auf 2:0.Die zuvor geschlagene Flanke hätte die Abwehr allerdings klären müssen.   RÜCKSTAND!!!    Mit wenigen Ausnahmen in dieser Saison ist ein Rückstand für die Mannschaft fast selbstverständlich.Rückstände mögen andere Mannschaften deprimieren, wir finden das anscheinend geil und spaßig, weil jeder sich die Frage stellt, ob wir zum x-ten Male einen Rückstand aufholen oder nicht.Ob 0:2 oder 0:5 oder 3 x in einem Spiel, hier sind wir anscheinend und gott sei dank immun.Im Gegenteil, dann legen wir erst richtig los, sind geradezu beflügelt und lechzen nach den Erfolgsmomenten, die den Fussball so schön machen.Verloren geglaubte Spiele rumreißen und doch noch gewinnen, unmögliches möglich machen.- das macht Spaß- da kann man abfeiern!Vor der Pause noch „fing es an“ wieder so ein geiler Spieltag zu werden.Mit dem Pausenpfiff verkürzte M.Schumann auf 1:2. Ab der 46 Minute wurde es aufregend ! 55 Min. Rote Karte SVH (S.Newey), rote Karte RW Rehme.Beide Karten sollen unkommentiert bleiben.Nach vorheriger Kopfwäsche zur Halbzeit dem gewohnten Rückstand und dann nur mit 10 Mann spielen, ließ die Jungs wieder zur Hochform auflaufen.Rehme bekam immer weniger Spielanteile, Hausberge erhöhte permanent den Druck.Alles was bisher nicht ging, ging jetzt. 76, 82 und 87 waren nicht die Lottozahlen, sondern die KO-Minuten für einen immer schwächer werdenden Gegner. 2 x Naumann und P.Budde mit dem 3:2 Führungstreffer sorgten wieder einmal für einen tolles Fußballerlebnis mit unserer dritten.Jetzt auf dem Boden bleiben und in den letzten vier Spielen gegen die letzten in der Tabelle konzentriert zu Werke gehen, dann sollte ein super Saisonergebnis möglich sein.Dank an Lars Dreischmeier für das Aushelfen! War super –

Der SVH spielte: L.Dreischmeier,M.Wilson(46 Min.A.Newey),N.Ebert(74.Min.T.Althoff),S.Deutsch,N.Riemke(46.Min.P.Barkmann),M.Kehl,P.Budde,M.Schumann,S.Newey, S.Naumann, P.Todeskino

Torfolge:0:1 (14.Min),0:2 (42.Min),1:2 (45 Min.)M.Schumann – 2:2 (76 Min.)S.Naumann,3:2(82.Min)P.Budde,4:2,(87 Min),S.Naumann

Kreisliga c;Gr.1 BW Holtrup II : SV Hausberge III (0:1), 19.Spieltag

Tolle Moral!

Wieder einmal ein Spiel, wo man als Betreuer stolz sein durfte, ein Teil dieses Teams zu sein.75 Minuten in Unterzahl gegen eine starke Holtruper Reserve und dann 1:0 gewinnen, das hatte etwas.Von Beginn an war klar, es würde ein ganz schweres Spiel.Doch der SVH fing konzentriert an, und kam auch zu ersten Chancen.In der 14 Minute dann wieder die alte Laier, einige Hausberger Spieler meinten wieder, dass eine Schiedsrichterentscheidung wieder rückgängig gemacht wird, meckerten drauf los, was das Zeug hält (und das auch noch zu Unrecht), waren mit einer gelben Karte nicht zufrieden und meckerten so lange herum, bis es endlich die ersehnte gelb-rote Karte war.Geschafft! Wie schaffe ich es mein eigenes Team zu schwächen?Ganz einfach, ich sehe zu möglichst schnell vom Platz zu fliegen. Hat wunderbar funktioniert!Wie oft im Fussball, so auch in diesem Falle, die restlichen 10 Mohikaner rauften sich zusammen und machten ein tolles Spiel.Die Abwehr stand selten kompakt und gut, N.Ebert lies dem bulligen Stürmer der Holtruper nicht eine Schnitte, obwohl dieser locker einen Kopf größer war.Alles was durch die Mitte kam wurde von S.Deutsch mit Ruhe und Übersicht geklärt. In der zweiten Halbzeit wollten wir auf Konter spielen und den erst-besten mit dem entscheidenen Tor abschließen und danach das Spiel über die Runden bringen .So war es in der Kabine in der Halbzeit besprochen und es kam genau wie angesprochen, ja es sah fast schon aus, wie im Training geübt.Ein schöner Spielzug, eingeleitet von P.Todeskino, den P.Barkmann beherzt abschloß.(63 Min).Die dritte kämpfte leidenschaftlich weiter und brachte das Ergebnis so über die Zeit.Vielleicht wäre sogar das zweite Tor noch möglich gewesen, aber die anderen Chancen wurden leider vergeben.Einen Verfolger erst einmal abgeschüttelt.Sollte am Dienstag gegen Rehme auf dem Bergsportplatz ein Sieg gelingen, sind wir wieder oben dabei.Mit der Leistung vom Sonntag müßte man sich keine Gedanken machen.

Der SVH spielte:M.Schimanski,M.Wilson,N.Ebert,S.Deutsch,S.Newey (86 Min M.Schumann),M Kehl (Gelb-Rot in der 14.Min),P.Todeskino,S.Naumann (72.Min.A.Michaelis), P.Budde (89.Min M Bulla),M.Bekemeier,P.Barkmann

Torfolge0:1 P.Barkmann (63 Min)

1 2 3 6