Kreislga C-1, SC Oberbecksen/Babbenhausen – SV Hausberge III 1:4 1. Spieltag

Auftakt nach Maß!

Die Vorbereitung verlief hervorragend. Es waren immer genügend Spieler anwesend, sodass ein vernünftiges Trainigsprogramm durchgezogen werden konnte. Die Testspiele dagegen verliefen eher schlecht, aber das tat der guten Stimmung in Mannschaft keinen Abbruch.
Gegen einen sehr sehr tiefstehenden Gegner fand die Mannschaft sehr schnell zu ihrem Rhythmus und konnte sich einige Chancen erarbeiten, welche allerdings kläglich vergeben wurden oder aber der Keeper mit 2-3 starken Paraden glänzend parierte. Natürlich, wie sollte es auch anders sein, wenn man seine Chancen vorne nicht macht dann bekommt man die Quittung dafür…                                                                                                               Mit dem ersten Torschuss gelang Oberbecksen völlig aus dem Nichts das 1:0. (15.min) Hausberge reagierte darauf sehr nervös und teilweise überhastet, obwohl Sie das Spiel ganz klar im Griff hatten. Durch einen abgefälschten Schuss von unserem Kapitän Patrick „Piddel“ Todeskino glich der Sv Hausberge völlig zurecht aus.(29.min) 30 Sekunden später stellte Tobi Dreier die Weichen auf Sieg, sein linker Hammer schlug unhaltbar im Eck ein.(30.min) Nur 5 Minuten später schraubte Mike Achtelik das Ergebnis auf 3:1. Hendryk setzte sich über Rechts stark durch, spielte in Mitte wo Mike am ersten Pfosten locker einschob. Mit dem 3:1 gings in die Pause. Durch zwei Wechsel in der Pause geriet der SVH in Schwierigkeiten, die Leichtigkeit aus der 1. Halbzeit war wie verflogen. Gott sei Dank wurde diese Phase ohne weitere Zwischenfälle überstanden. Je länger das Spiel dauerte desto stärker wurde der SVH. Wiederum wurden einige Chancen leichtfertig vergeben. Nach einer Ecke stand Piddel wieder goldrichtig, aus 16 Metern schlenzte er den Ball mit Links in die lange Ecke. (88.min) Alles in allem war der Sieg mehr als verdient. Er hätte durchaus höher ausfallen können, wenn nicht gar müssen. Die ersten 3 Punkte sind eingefahren und somit gehts jetzt gestärkt in die Derbywochen!

Aufstellung: M.Schimansky, T. Fritsch, N.Ebert (46.min S.Newey), A. Bunge, R.Althoff, M.Parnow (46. min M.Kehl), D. Brandt, H. Kache (60.min M.Kuhn), P.Todeskino, M. Achtelik, T. Dreier