Kreisliga C,Gr.1, TUS Volmerdingsen II : SV Hausberge III, (1:3),6.Spieltag

Wieder zurück!

Es bleibt ein guter Saisonstart für unsere III vom SV Hausberge.Ein kompakt spielender Gegner wurde nach einem Kampfspiel am Sonntag mit 3:1 bezwungen.Volmerdingsen war nicht schlechter,überbrückte schnell das Mittelfeld, vergab vor dem SVH Tor allerdings meist kläglich.Der Elfmeter für Hausberge in der 15 Minute kam zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend.Basti Naumann schoss plaziert, allerdings etwas zu hoch, denn der Ball klatschte von der Latte zurück ins Feld .2 Minuten später lies er aber seine Mannen jubeln, als er einen in den 16 Meter, flach gespielten Ball mit der Pike über sich und den hinter ihm stehenden Torwart zum 1:0 ins Tor beförderte.Ein Tor, wie man es auch nicht jeden Tag sieht.Auch nach der Pause blieb die Heimmannschaft stets gefährlich und erzwang mit Ihrem druckvollen Spiel den Fehler den Hausberge bis dahin nicht gemacht hatte.Im Kollektiv schaute die Hausberger Abwehr zu als der Volmser Spieler auf das SVH Tor unbedrängt zulief und dann aus 16 Meter unhaltbar für Marc Schimanski einschoss.Für 20 Minuten riss der Faden beim SVH, doch dann flankte unsere schwarze Perle,Robert Buckle, butterweich in den Strafraum der Volmser und S.Naumann war mit dem Kopf zum 2:1 zur Stelle.Robert war kurz zuvor für M.Kehl erst eingewechselt worden.Auch der zweite Joker stach, und wie! 12 Minuten vor dem Ende kam M.Bulla für den an diesem Tage glücklos agierenden M.Schumann.Als gelernter defensiv Spieler, wurde er zum Mittelstürmer umfunktioniert.Nachdem er in der 84 Minute noch mit einem schöpnen Kopfball am ganz starken Volmser Torhüter scheiterte, nutze er 1 Minute später die Tatsache, das der Gegner hinten aufmachte um den Ausgleich zu erzielen mit einem fullminanten 20m Schuß zum viel umjubelten 3:1 für Hausberge.Den Elfmeter in der 4 Minute der Nachspielzeit, den der insgesamt gut leitende Schiri Jones aus Volmerdingsen gegen Hausberge pfiff, hatte allerdings keiner so wirklich verstanden.Doch die Nervenschwäche des Schützen verhinderte dern Anschlusstreffer, der Ball ging 3 Meter neben das Tor.Der Jubel beim Schlusspfiff in der 96 Minute war entsprechend groß.Nun werden wir versuchen auch der zweiten Mannschaft von BW Holtrup am nächsten Sonntag ein Bein zu stellen.Spieler des Matches war übrigens Willi Schulz alias Gorbi, der ein tolles Spiel ohne Fehler ablieferte.Allerdings gilt ein Kompliment auch der ganzen Mannschaft, die wieder mal einen Tag erwischte ,an dem es selbstverständlich war, sich den A…. aufzu reißen.

Der SVH spielte: M.Schimanski,W.Schulz,A.Newey,S.Deutsch,P.Todeskino,P.Barkmann,S.Newey,M.Kehl(65.Min.R.Buckle),N.Riemke (79 Min.MWilson),S.Naumann,M.Schumann(78.Min M.Bulla)

Torfolge: 0: 1 S.Naumann 17.Min, 1: 1 65 Min.1:2, S.Naumann 77.Min, 1:3 M.Bulla 85 Min