A Jugend baut Tabellenführung aus

Knapper 3:2 Auswärtserfolg in Heimsen / Konkurrenz lässt Federn

Die A Jugend des SV Hausberge konnte am vergangenen Samstag einen glücklichen, aber auch hochverdienten 3:2 Auswärtserfolg bei der SG Wasserstraße/ Döhren/ Neuenknick/ Windheim erzielen und dank der Punktverluste der Verfolger ihren Vorsprung ausbauen. Dieser beträgt nun 5 Punkte auf den SV Bölhorst / Häverstädt.

Aber danach sah es lange Zeit am späten Samstagabend nicht aus. Die erste  Hiobsbotschaft ereilte der Mannschaft schon vor Spielbeginn. Der erkrankte Torhüter Könemann konnte nicht wie erhofft das Gehäuse hüten, so dass der Abwehrspieler Nestler ins Tor musste. Dummerweise war dessen erster Ballkontakt gleich das Herausholen des Balles aus dem eigenen Netz. Denn ein scharf geschossener Freistoß aus 20 Metern flog unhaltbar in den rechten oberen Giebel (3. Minute). Doch die Jungs ließen sich durch diesen frühen Schock nicht entmutigen weiter druckvoll nach vorne zu spielen. Im Laufe der 1. Halbzeit erspielten sie sich ein großes Chancenplus. Doch der Ball wollte einfach nicht den Weg ins Tor finden. Man fand einfach keinen Weg durch das Abwehrbollwerk der Gastgeber. So ging man mit einem Rückstand in die Kabine.
Nach der Pause das gleiche Bild. Die Gäste drückten weiter aufs Tempo und schnürten die Gastgeber in der eigenen Hälfte ein. Diese konnten den Ball nur mit langen Bällen klären, welche zumeist aber sofort wieder zurückkamen. Dann brachte in der 60. Minute ein Handelfmeter die Erlösung für die Gäste. Bajrami ließ sich die Chance nicht nehmen und glich aus. Doch auf die Erlösung folgte prompt der nächste Rückschlag. Nach einem langen Ball der Gäste schien die Situation schon geklärt und der Ball sicher in den Händen des Aushilfskeepers. Doch dieser ließ den Ball dummerweise genau vor die Füße eines Angreifers fallen, so dass die Gastgeber mit ihrer zweiten Torchance erneut in Führung gingen.
Wenn man nun dachte das Spiel war entschieden, so täuschte man sich, denn die Jungs kämpften sich zurück ins Spiel. Es wurde weiter versucht nach vorne zu spielen, um den Fauxpas Nestlers wieder gut zu machen und den Ausgleich zu erzielen. Und diese Bemühungen wurden auch belohnt. Meihöfer erzielte in der 85. Minute den erneuten Ausgleich für die Gäste aus dem Gewühl heraus. Doch das war den Jungs um Trainerfuchs Gerzen nicht genug. Sie spielten weiter nach vorne und auf Sieg. Auch eine 5-Minuten Zeitstrafe gegen Roland konnte sie nicht zurückwerfen. So erzielte Scholten in der Nachspielzeit nach schöner Vorarbeit von Sülberg den viel umjubelten Siegtreffer.

Dieser Sieg wurde dann auf der langen Rückfahrt aus Heimsen noch ordentlich gefeiert; vor allem nach dem man von der Niederlage Rehmes (0:2 gegen SV Bölhorst / Häverstädt) erfahren hatte.

So beträgt der Vorsprung nun 5 Punkte, nachdem auch das Nachholspiel zwischen Rehme und Volmerdingsen unentschieden ausging. Mit einem Sieg am kommenden Samstag auf der Lohe (Anstoß 14:15 Uhr) kann man dann die Herbstmeisterschaft feiern.

Tore:

1:1 Bajrami
2:2 Meihöfer
2:3 Scholten

SVH: Nestler – Kelle, Grzeschiczek, Sülberg – Roland, Peußner (Heier), Bajrami, Plaßmeier, Meihöfer – Scholten, Kuske (Mehmeti)