A-Jugend Spitzenreiter

Nach dem 3. Spieltag konnte die A-Jugend erstmals die Tabellenspitze in der Kreisliga A erobern. Nach einem 5:3 Auswärtserfolg gegen VFB Gorspen-Vahlsen liegt man nun weiter punktverlustfrei an der Spitze. 

Der SVH konnte gleich von Beginn an die vorgegebene Marschroute des Trainers Gerzen umsetzen und den Gegner frühzeitig unter Druck setzen. Nach Balleroberung wurde guter Fußball gespielt und der Ball laufen gelassen. Immer wieder wurde der Ball über die Außen nach vorne getragen, so dass sich zu Beginn schon gute Möglichkeiten ergaben. Philipp Weber nutzte dann in der 15. Minute eine dieser Gelegenheiten zur Führung. Nur fünf Zeigerumdrehungen später erhöhte Kuske auf 2:0. Hausberge spielte weiter nach vorne und kam durch ein Eigentor von Gefeller (27.), der vor dem einschussbereiten Kuske den Ball über die Linie drückte, zum 3:0. Danach ließen es die Jungs etwas ruhiger angehen, so dass auch Gorspen-Vahlsen zu einigen guten Möglichkeiten für den Anschlusstreffer kamen. Ein Pfostenschuss und eine Glanzparade von Könemann ließen aber die Null zur Pause stehen.
Nach der Pause wurde dann Gorspen-Vahlsen stärker, wobei der SVH wieder zunächst erfolgreich war. Einen Konter schoss Kuske überlegt am gegnerischen Fänger ins Tor. (53.) Danach schien die Begegnung entschieden zu sein, so dass das Trainergespann einige Umstellungen vornahm und Spieler mit weniger Spielzeit auf das Feld schickte. Unter anderem feierte Arne Peußner nach überstandenem Armbruch sein Saisondebüt. Leider kam durch diese vielen Umstellungen auch etwas Unruhe und Unordnung in das Spiel, so dass der Gastgeber durch Lange (61. und 68.) auf 2:4 verkürzen konnte. Danach wurde der Gast aber wieder wacher und setzte erneut Akzente nach vorne. Klocke ließ mit dem 5:2 alle Hoffnungen der Gastgeber auf eine Wende erlischen (72.). Auch die Fünfminutenstrafe gegen Nestler, noch das 5:3 durch erneut Lange (87.) konnten daran etwas ändern.
Somit stand am frühen Samstagabend ein souveräner und kaum gefährdeter 5:3 Erfolg zu Buche, der zugleich die Tabellenführung bedeuten sollte.

Wieder weiter geht es schon am Dienstag um 18 Uhr in Bölhorst Häverstädt. Dann versuchen die Jungs den Einzug in das Kreispokalfinale zu erreichen. Auf zahlreiche Zuschauer freuen sich das Trainerduo und die gesamte Mannschaft.

In diesem Sinne bis Dienstag!

SVH: Könemann – Kelle, Nestler, Grszeschiczek (Sülberg) – Weber, Roland, Bajrami, Plaßmeier (Peußner), Meihöfer (Wagner) – Klocke, Kuske (Hanke)

Tore:
0:1 Weber (15.)
0:2 Kuske (20.)
0:3 Gefeller (Eigentor 27.)
0:4 Kuske (53.)
1:4 Lange (61.)
2:4 Lange (68.)
2:5 Klocke (72.)
3:5 Lange (Foulelfmeter 87.)

Besondere Vorkommnisse:
5- Minuten- Strafe gegen Nestler