A-Jugend ist Derbysieger

Die A-Jugend bleibt weiter in der Erfolgsspur und gewinnt auch gegen den FSC Eisbergen ihr zweites Saisonspiel verdient mit 3:1 Toren. Damit sind die Hausberger Jungs im vierten Pflichtspiel schon zum vierten Mal in Folge als Sieger von Platz gegangen.

Doch zu Beginn des Spiels schien es, dass diese Erfolgsserie reißen könnte. Denn man ging trotz guter Anfangsphase früh in Rückstand. Nach einer Ecke erzielte Pleyer die Führung für die Gäste (18. Minute). Doch davon ließen sich die Hausberger nur kurz verunsichern. In der 25. Minute erzielte Kuske nach einer sehenswerten Kombination von Meihöfer und Klocke den Ausgleich. Weitere gute Möglichkeiten blieben ungenutzt (u.a. Meihöfer 2* Latte). So ging es mit einem Unentscheiden zur Pause in die Kabine.

Nach der Pause machten die Gastgeber dort weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört haben. Spielerisch wurde versucht das Mittelfeld schnell zu überbrücken und Bälle in die Spitze zu bringen. Lediglich am letzten genauen Passpiel scheiterten die Hausberger ein ums andere Mal. Die Eisberger hingegen schienen mit dem einen Punkt zufrieden zu sein, da zum einen nur noch wenige Chancen herausgespielt wurden und zum anderen sich bei Abstößen und Standardsituationen reichlich Zeit gelassen wurde. Dies wurde dann aber doch noch bestraft. In der 74. Minute erzielte Kuske aus dem Gewühl heraus sein zweites Tor an diesem Nachmittag. Somit war der Bann gebrochen und der Widerstand der Eisberger legte sich. So konnte sich Philipp Weber noch ein kleines Geschenk nachträglich zum Geburtstag machen und den Ball aus 12 Metern unter die Latte ins Tor nageln (83.). Damit war das Derby entschieden. Auf der anderen Seite konnte sich dann noch Könemann in der Schlussminute auszeichnen und einen Freistoß aus dem Winkel holen.

Alles in allem war es ein gutes und überaus faires Derby, in dem ein verdienter Sieger vom Platz ging. Anschließend wurde der Derbysieg dann noch bis tief in die Nacht gefeiert. Weiter geht es am nächsten Spieltag im Topspiel in Gorspen-Vahlsen.

SVH: Könemann – Kelle, Sülberg, Nestler – Weber (Heier), Roland (Grzeschiczek), Plaßmeier (Herrendörfer), Bajrami, Meihöfer – Kuske (Scholten), Klocke

Tore:
0:1 Pleyer (18.)
1:1 Kuske (25.)
2:1 Kuske (74.)
3:1 Weber (83.)