Kreispokal 2011/2012, 2. Runde: TuS Lahde/Quetzen – SV Hausberge 1:7

Der SV Hausberge trifft nach einem souveränen 7:1 in der 2. Runde des Kreispokals nun auf den Westfalenligisten FC Bad Oeynhausen.

Die Jungs um Trainer Mike Achtelik belohnten sich damit selbst, nachdem sie im Spiel gegen einen der Mitkonkurrenten um den Aufstieg TuS Lahde/Quetzen eine insgesamt starke Leistung zeigten.
Der SVH nahm von Anfang an das Heft in die Hand und nutzte seine Möglichkeiten eiskalt aus. Nach 15 Minuten stand es bereits 3:0 und das Spiel schien entschieden. Dann hatte man seine einzigen 15 schwachen Minuten und der Gastgeber konnte den Anschlusstreffer erzielen. Danach hatte Lahde durchaus 2-3 Möglichkeiten das 2. Tor zu erzielen, doch die Gäste konnten das Ergebnis mit etwas Glück und Geschick halten.

Nach dem Seitenwechsel war der Bezirksligaabsteiger aber wieder sofort zur Stelle und ließ absolut gar nichts mehr anbrennen. Vier weitere Tore konnten erzielt werden, wobei Dennis Brinkmeier aus einer homogenen Elf doch etwas herausstach. Die Lahder Abwehr bekam ihn nie in den Griff und so konnte er 2 Tore vorbereiten und eins selber erzielen.

Alles in allem war es eine überzeugende Vorstellung mit teilweise wunderschön herausgespielten Toren!

Diese Euphorie gilt es jetzt ins erste Ligaspiel mitzunehmen. Dies steht am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr in Döhren an!

Aufstellung: Abe – Hergott, Giesbrecht, Kim Diekmann (65. Roggenkamp) – Reichel, Sasse, Gerzen, Krehl (75. Düker), Jüngling – Rosemeier (82. Achtelik), Brinkmeier

Tore: Rosemeier (2), Krehl (2), Hergott (1), Jüngling (1), Brinkmeier (1)