Bezirksliga, 1. Spieltag: TuS Lohe I – SV Hausberge I 2:0

Bezirksligamannschaft des SV Hausberge unterliegt „dank“ katastrophal schlechter Kollektivleistung (Ausnahme: Torwart Johannes Kuse)  beim Aufsteiger aus Lohe

Bad Oeynhausen (mas). So hatten sich das alle auf der Lohe vorgestellt. Das erste Spiel der Vereinsgeschichte in der Fußball-Bezirksliga ist gut gelungen und der TuS hat den SV Hausberge zum Saisonauftakt mit 2:0 (1:0) abgefertigt.
Von den schwachen Leistungen im Kreispokal und den Vorbereitungsspielen war nichts mehr zu sehen. Die Loher Akteure zeigten durchweg eine kämpferisch und läuferisch einwandfreie Leistung. Der Gedanke an den ersten Loher Bezirksliga-Sieg hatte wohl hoch motiviert. Trainer Lars Thielking, der sich die Partie von der Seitenlinie anschaute, war sehr zufrieden und ballte nach dem Abpfiff erst einmal die Faust. »Alle Jungs haben klasse gespielt. Hinten hat die null gestanden, weil wir wirklich fast nichts zugelassen haben«, lobte »Tille.
In der Anfangsphase des Spiels neutralisierten sich die Mannschaften noch. Keine wollte einen Fehler machen. Die Loher wurden dann aber als erstes offensiver und übernahmen nach und nach das Kommando bei strömendem Regen. Die größte Chance zur Führung hatte Manuel Hejlek in der 30. Minute vom Elfmeterpunkt. Nach gutem Antritt und Foul an Jan Weber, entscheid der Schiedsrichter auf Strafstoß. Hejlek scheiterte aber an dem glänzend reagierenden Hausberger Torwart Johannes Kuse. Doch dessen Vorderleute ließen ihn immer mehr im Stich und der TuS kam zu weiteren Möglichkeiten. Per Fernschuss war dann aber Alexander Felde in der 39. Minute erfolgreich. Lars Baumann hatte seine Fußspitze an diesem Schuss noch dran und fälschte unhaltbar ab. Es lässt sich streiten, wem dieser Treffer gut geschrieben werden darf. Eine Minute vor der Pause hatte Baumann das 2:0 auf dem Fuß, spielte dann aber den im Abseits stehenden Hejlek an.
Von Hausberge war auch nach dem Seitenwechsel nicht fiel zu sehen. Nur eine Chance durch Sperlich konnte der SV verbuchen (55.). Danach waren die Gastgeber wieder am Drücker. Erst scheiterte Hejlek aus kurzer Distanz (60.), dann vergab Baumann (68.). Jeweils reagierte Keeper Kuse klasse. In der Schlussphase machte es Baumann besser und schob mit viel Übersicht zum 2:0 ein.

Aufstellungen:
TuS Lohe: M. Erdbrügger, Tölkemeier, Dorn, P. Erdbrügger, Stühmeier (83. Schwarze), Flachmeier, Weber, Felde, Baumann (86. Klaus), Bloumis (89. Pausch), Hejlek.

SV Hausberge: Kuse, Krehl, Reichel, Diekmann, Sasse, Roggenkamp, Sperlich, Hergott, Giesbrecht (75. Reimer), Deerberg, Jüngling.

Tore:
1:0 Baumann (39.), 2:0 Baumann (86.).

Quelle: Westfalenblatt Bad Oeynhausen