Bezirksliga, 3. Spieltag: TuS Tengern II – SV Hausberge 3:0

SV Hausberge bleibt auswärts weiterhin ohne Punkt und Tor – individuelle Fehler ebnen Weg zur 3:0-Auswärtsniederlage

Tengern (WB). Trainer Christian »Klappi« Meyer überwachte persönlich das Aufwärmtraining seiner Schützlinge vor der Partie gegen den SV Hausberge. Konzentriert ließ er die Jungs starten. Der Erfolg hat ihm Recht gegeben. Der TuS Tengern II hat mit 3:0 (2:0) gewonnen.

Der erste Dreier also ist im Sack. Der Sieg – er war hoch verdient, hätte durchaus noch höher ausfallen können. Chancen genug dafür waren vorhanden. Bereits in der 14. Spielminute die Führung zum 1:0. Ein echtes Geschenk der Gäste, die ein paarmal vor dem eigenen Strafraum das Leder quer passten, bis schließlich ein Zuspiel so schlecht war, dass Pascal Kropp dazwischenspritzte und ins leere Tor traf. In der 41. Minute das 2:0. Nach einem harmlosen Eckball von der rechten Seite ließ Gäste-Schlussmann Johannes Kuse den sicher geglaubten Ball einfach fallen und erneut Pascal Kropp hatte keine Mühe, die Kugel aus sechs Metern aus spitzem Winkel einzuschießen. Nur eine Minute später beinahe das 2:1. Doch Lömker ging bei einem Schuss von Jens Reichel frühzeitig auf Tauchstation.

Nach dem Wechsel versuchte Hausberge zwar, Druck aufzubauen, war aber gegenüber Kontern immer völlig offen. Und bei etwas mehr Konzentration hätten Andre von der Ahe (mehrfach zielte er völlig frei und unbedrängt aus 16 oder 18 Metern haarscharf am Pfosten vorbei oder traf – wie in der 66. Minute – nur den Innenpfosten) und Co. daraus mehr Kapital ziehen müssen. So war es Mirco Nuhanovic vorbehalten, in der 61. Minute den Treffer zum 3:0 zu erzielen. Bei einem Foul an Kropp verlegte der Schiri den Tatort in den Strafraum. Nuhanovic ließ sich die Chance nicht entgehen, verwandelte mit präzisem Schuss.

Einen weiteren Elfer, diesmal verschuldet an Andre von der Ahe, verweigerte der Unparteiische allerdings und so blieb es beim 3:0, weil Christian Lömker auch noch einen gefährlichen 45m-Freistoß von Tim Jüngling mit viel Mühe über die Querlatte lenken konnte.

Aufstellung:
Kuse (65. Gerzen), Sperlich, Giesbrecht (20. Diekmann), D. Reimer, Reichel (80. Kummer), Sasse, Deerberg, Roggenkamp, Jüngling, Hergott, Düker

Tore:
1:0 Pascal Kropp (14.), 2:0 Pascal Kropp (41.), 3:0 Mirco Nuhanovic (61.)